05.02.2012 Vernetzungstreffen Hähnchenmastanlagen

Die beiden Geflügelkonzerne Wiesenhof und Rothkötter wollen weiter expandieren, um noch mehr Profit aus dem brutalen Geschäft mit der Hähnchenmast zu schlagen.
Dazu benötigen sie sowohl in Nord- als auch in Süddeutschland weitere „Produktionsstandorte“.
Still und heimlich sollen für den Wiesenhofkonzern in Süddeutschland immer mehr Mastanlagen entstehen. Mit ihnen soll die Auslastung des Schlachthofs in Bogen bei Straubing mehr als verdoppelt werden.

Endlich regt sich auch in Süddeutschland Widerstand: In Zolling, in Schmähingen oder in Baindlkirch gibt es unterschiedlichste Ansätze, gegen die Anlagen vorzugehen.
Jetzt ist es an der Zeit, dieser verheerenden Entwicklung einen ebenso massiven + noch besser organisierten Widerstand entgegenzusetzen!

Alles was wir dazu brauchen, möchten wir gern an einem Tag zusammenbringen:

Aktivist_innen, aus unterschiedlichen Orten + Ideen, die Mastanlagen verhindern können + Motivation die Ideen umzusetzen + Lust sich zu vernetzen.
Und zwar am Sonntag, den 05.02.2012 von 10 – 18 Uhr in München.
So hat Mensch die Möglichkeit schon am 4. Februar (Samstag) zur Kundgebung gegen die alljährliche SIKO in München anzureisen.
Stattfinden wird das Treffen im PRO REGENWALD Büro in der Frohschhammerstraße 14.
Wir würden uns über Rückmeldungen (maststop@riseup.net) freuen, ob und zu wievielt ihr kommt,
um Essen usw. besser planen zu können. Falls ihr Übernachtungsmöglichkeiten braucht, bitten wir euch auch vorher bescheid zu geben!
Wir würden uns sehr freuen, wenn ihr zahlreich kommt!
Darüberhinaus sind wir jederzeit offen für Anregungen, Ideen und Kontakt
auch vor und nach Treffen.

Kontakt: maststop@riseup.net