19.11. Infostand in Nördlingen

04.10.2011 Straßenfest in Schmähingen

Unruhige Nacht für Tierquäler

Am 11.08 meldeten von 22:30 bis 4:00 Uhr in der Früh Tierrechtsaktivist_Innen eine Mahnwache mit dem Thema „Zum Geburtstag keine Mastanlage“ in Schmähingen an.
In dem knapp 325-Einwohner_Innen-Dorf möchte Jörg Benninger für den Agrarriesen Wiesenhof eine Mega-Hühnchenmastanlage mit 84.900 Tieren bauen.
Ein Betrieb in dem Lebewesen ihr Leben lang eingesperrt und zur Ware degradiert werden. Dies wollen rund 20 Tierrecht- und Tierbefreiungsaktivist_Innen nicht ohne Protest hinnehmen und versammelten sich so bei Kerzenlicht mit zahlreichen Transparenten direkt vor der Haustür des Bauherrn Jörg Benninger.
Empfangen wurden sie von rund 30 schaulustige Dorfbewohner_Innen, die sich ebenfalls in der Nähe des Anwesens der Benningers aufhielten. Um Mitternacht stießen die Gegner_Innen der Mastanlage dann auf den Geburtstag einer Aktivistin an. „Ich möchte nicht in meinem Keller feiern, ich habe wichtigeres zu tun. Der Hühnermastbetrieb muss verhindert werden.“ erklärte die 24-Jährige bei ihrer Ansprache. Dann wurde ein großes Buffet mit vielen veganen Köstlichkeiten, wie Nudelsalat mit Räuchertofu oder Wraps mit Erdnusssoße eröffnet. Unter den vielen Kuchen war sogar veganer Baumkuchen mit einer Créme aus weißer Reismilchschokolade. Dinge, die laut Meinung einiger Passant_Innen „g´wiss besser schmecken als Benningers Billighähnchen“. Die schaulustige Gruppe der Schmähinger wagte sich dann auch nach und nach in die Nähe der Mahnwache. Das Zusammentreffen eskalierte nicht, sondern endete in vielen angeregten und interessierten Gesprächen.
Müde aber zufrieden beendeten die Demonstrant_Innen um ca 4:00 Uhr nachts die Mahnwache: „Hoffentlich war diese Nacht für Jörg Benninger ein Anstoß zu bedenken, wie unnütz und verwerflich sein Vorhaben doch ist.“

02.07.2011
Infostand mit Straßentheater

Bei dem Straßentheater thematisierten wir die Zusammenhänge von Wiesenhof, dem Bauherrn Herr Benninger und dem Leid der Tiere mit einer szenischen Darstellung.
Außerdem wurde über den Stand des Genehmigungsverfahren informiert und zur Podiumsdiskussion, die am gleichen Abend von BUND Naturschutz in Bayern veranstaltet wurde, eingeladen.

Auch während dieses Infostandes haben wir erfreut festgestellt, dass die allermeisten Menschen gegen die Anlage in Schmähingen sind und das Thema bei einigen zum Nachdenken über den Fleischkonsum angeregt hat.

02.07.2011 Podiumsdiskussion zur Mastanlage vom BUND Naturschutz in Bayern e.V.

28.05.2011
Kundgebung in Nördlingen

Am 28.05 von 14:00 bis 18:00 Uhr führte das Aktionsbündnis gegen die
Mastanlage in Schmähingen ein Straßentheater mit blutiger Kulisse in der
Fußgängerzone von Nördlingen auf.
Der Agrarkonzern Wiesenhof macht immer wieder mit Skandalmeldungen in der
Presse auf sich aufmerksam, trotzdem verbinden viele Menschen mit
Wiesenhof noch immer ein grünes einwandfreies Image.
„Wir wollen zeigen, dass Wiesenhof aus reiner Profitgier Millionen von
Individuen Jahr für Jahr quält und abschlachtet. Dazu macht der
Agrarkonzern den Landwirt zu seinem Handlanger.“

Mit der Straßentheateraktion wurde sichtbar gemacht, was sonst nur hinter
den Kulissen der „Fleischproduktion“ passiert. Tierqual,
Antibiotikaeinsatz, Verbrauchertäuschung und juristisches Vorgehen gegen Kritiker_innen.

Am Infostand wurde zudem über die Verstrickungen von Wiesenhof in
Skandalmeldungen informiert und mit den Nördlinger_innen über ihre
Möglichkeiten und moralischen Verpflichtungen gesprochen, solche
Entwicklungen hier und auch anderswo nicht zuzulassen.

Über viel positive Resonanz der Bürger_innen freuten sich die zehn AktivistInnen.

Aktionsbündnis gegen Mastanlagen

28.04.2011
Infostand in Nördlingen

29.04.2011
Infostand in Nördlingen

21.04.2011
Infostand in Nördlingen

Mit dem heutigen Tag- dem letzten Tag der Auslage der Akte haben alle Menschen zwei Wochen lang die Möglichkeit, Einwendungen gegen die Hähnchenmastanlage an die Genehmigungsbehörde zu senden.
Infos dazu bekamen die Passant_innen heute in der Schrannenstraße in Nördlingen.

________________________________________________________________

19.03.2011
Demo gegen die Mastanlage in Stuttgart

Im Rahmen des diesjährigen Meat-outs (http://www.meat-out.de) veranstalteten wir auf der Stuttgarter Königstraße eine Aktion, um gegen Fleisch, Tierausbeutung und den geplanten Bau einer Mastanlage in Schmähingen zu protestieren. [mehr]

________________________________________________________________

10. – 13.03.2011
Aktionswochenende gegen Tierfabriken in Schmähingen

Tierbefreiungsaktivist_innen riefen zum Aktionswochenende auf, um den Widerstand gegen die Pläne des Landwirts Jörg Benninger in Kooperation mit dem Agrarkonzern Wiesenhof zu erhöhen. In Schmähingen soll in den kommenden Wochen der Bau einer Mastanlage genehmigt werden, in der 84900 Hühner gemästet werden sollen.[mehr]

________________________________________________________________

22.01.2011
Postkartenaktion in Berlin

„Wir haben Benninger satt“

Rund 22.000 Menschen demonstrierten am Samstag den 22.01.11 in Berlin gegen Gentechnik und Tierfabriken; so auch gegen die geplante Mastanlage in Schmähingen.
Zwichen 12 und 16Uhr schrieben dort etwa 400 Menschen eine Protestkarte an Familie Benninger oder den Prüfer Marcus Dums im Landratsamt Donauwörth, um ihre Empörung über das skrupellose Bauvorhaben Benningers Ausdruck zu verleihen. [mehr]

________________________________________________________________

25.12.2010
Mahnwache bei Familie Benninger

Am Samstag, den 25.12.2010, wurde direkt vor dem Haus von Jörg Benninger gegen den geplanten Bau der Tierfabrik demonstriert und auf das Bauvorhaben aufmerksam gemacht. [mehr]

________________________________________________________________

12.12.2010
Aktion auf dem Nördlinger Weihnachtsmarkt

Am Sonntag, 12.12.2010 gegen 12.00 Uhr inszenierten Tierbefreier_innen ein Straßentheater am Weihnachtsmarkt in Nördlingen. [mehr]